Nie wieder | Warum ich keine Wimpernverlängerung mehr habe

Hallo zusammen. Heute möchte ich mit euch über das Thema Wimpernverlängerung reden und will auch sofort starten. Um euch den Beitrag möglichst leserlich zu gestalten, habe ich immer Fragen oder Übertitel eingefügt.



Warum habe ich mir eine Wimpernverlängerung machen lassen?
Ich habe mich vorher sehr gut über die Thematik informiert und war fasziniert davon einfach mit perfekten Wimpern aufzuwachen. Mir sind Wimpern persönlich sehr wichtig, ich finde sie machen einen schönen Look aus. Ich stand sowieso eher auf den dramatischen Look, daher erschien mir die Wimpernverlängerung als eine gute Lösung für mich. 

Ich war (auch im Nachhinein) in einem wirklich guten Wimpernstudio. Die Mädels dort haben sehr professionell mit den Wimpern gearbeitet und die Besitzerin bildet auch Lash-Stylistinnen aus.


Das Ergebnis mit Wimpernverlängerung


Wie lange hatte ich eine Wimpernverlängerung?
Meine Erstbehandlung war im Juli 2016. Alle Informationen zur einer Wimpernverlängerung, dazu habe ich schon einen Post gemacht. Hier könnt ihr ihn nachlesen, falls ihr euch für eine interessiert: *klick*





Insgesamt hatte ich die Wimpernverlängerung ca. 9 Monate und war jede 2,3 oder 4 Wochen beim Refill Termin. Meistens jedoch nach 3 knapp 4 Wochen. Ich habe die Wimpern immer gut gepflegt. Das hat auch meine Lash-Stylistin gesagt, aber nach 4 Wochen sah es wirklich unmöglich aus und ich musste dringend zum Refill Termin. 


Warum die Behandlung nicht angenehm ist:
Was viele YouTuber oder Blogger teilweise nicht sagen, ist das die Behandlung wirklich nicht angenehm ist. Am Anfang habe ich das nicht so wahrgenommen. Ich war dort sowieso sehr aufgeregt. Nach 2 oder 3 Terminen wurde es mir zunehmend unangenehm, dass jemand an meinem Auge herumgefummelt hat. Teilweise war es auch gar nicht so einfach alte Wimpern zu entfernen, sodass ich teilweise echt Angst hatte. Die Lash-Stylistin meinte, es würde nichts passieren. Trotzdem ist es so unangenehm, wenn einer mit einer scharfen Pinzette an deinem Auge werkelt. Vor allem darf man ja während der gesamten Behandlung nicht die Augen öffnen, da der Kleber dampft und man sonst gereizte und gerötete Augen bekommt. Das ist irgendwie, wenn man das bedenkt, auch kein schönes Gefühl. 

Warum ich es trotzdem gemacht habe, war natürlich der Effekt. Es sah total schön aus, man wurde oft angesprochen und ich hatte mich auch an den Augenaufschlag gewöhnt. 




Ich hatte eine allergische Reaktion
Nach einigen Sitzungen hatte ich eine allergische Reaktion. Denn der Wimpernkleber ist natürlich eine Chemiekeule. Mein rechtes Auge war total rot, es hat gebrannt und weh getan. Nach einer Woche und einigen Medikamenten war es wieder in Ordnung. Dennoch habe ich dann beobachtet, wie die Haut um meine Augen rot wurde und sie sich regelrecht gepellt hat. Wirklich nicht schön. Ich konnte es zwar mit Concealer ganz gut verstecken, trotzdem war ich schockiert.

Ich habe sofort Kontakt mit meiner Lash-Stylistin aufgenommen und sie riet mir beim nächsten Termin den Sensitive-Kleber auszuprobieren. Natürlich hätte ich sie auch abnehmen lassen können. Hier kommt aber das nächste Problem: Der Wimpernentferner verschlimmert die allergische Reaktion, daher muss man ein paar Tage warten. Der Sensitive-Kleber enthält zwar auch chemische Stoffe, aber nur zu einem kleinen Teil. Ich habe ihn ganz gut vertragen. Jedenfalls waren meine Augen danach nicht rot und haben nicht weh getan. Dennoch ist das Problem mit der Haut teilweise wieder aufgetreten. 


Warum ich mir keine Wimpernverlängerung machen mehr lassen würde? 
So hübsch es auch aussieht und so begeistert ich von dem Ergebnis auch war, kommt eine Wimpernverlängerung für mich nicht mehr in Frage und zwar aus mehreren Gründen.

Der Hauptgrund ist definitiv das Ergebnis als ich meine Wimpernverlängerung entfernen lassen habe. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich bald umziehe und erstmal nicht den Druck haben wollte regelmäßig ins Kosmetikstudio zu gehen. Ich war total schockiert als die Wimpernverlängerung ab war. Mir war schon klar, dass sowas nicht gesund für die Natur-Wimpern ist. Ja, ich hatte auch damit gerechnet, dass paar abgebrochen sind. Dennoch war es viel schlimmer. Ich hatte kaum Wimpern mehr - ich hatte am linken Augen sogar Lücken. Und nein, ich war nicht in einem Billig-Studio. Ich war wirklich in einem sehr guten Wimpern-Studio. Dennoch können diese sowas auch nicht verhindern, denn die Behandlung ist einfach nicht gut für die Natur-Wimpern.

Meine Wimpern waren um die Hälfte kürzer und an vielen Stellen komisch abgebrochen. Ich hatte davor schöne, lange Wimpern und ich habe mich wie entstellt gefühlt. Ich hatte total die Glubschaugen, weil eben keine Wimpern da waren. Es klingt vielleicht übertrieben, dennoch sah ich wirklich schlimm aus. 

Ich konnte mir erst einmal nicht die Wimpern tuschen. Sie waren viel zu kurz dafür. Also, habe ich die ersten Tage erst einmal meine Brille getragen und einen Eyeliner-Strich gezogen. Danach konnte ich meine Wimpern etwas tuschen und ich war total froh. 
Ich habe mir bei Amazon Rizinusöl bestellt und Fake Lashes. Letztere habe ich erstmal auch getragen, ich bin aber nicht so gut im kleben. Daher habe ich mich auf die Pflege konzentriert und jeden Tag Rizinusöl auf meine Wimpern gegeben und es ist wirklich viel, viel besser geworden.

Meine Wimpern sind zwar immer noch nicht so schön wie am Anfang, aber sie sind Gott sei Dank durch etwas Geduld und Pflege wieder nachgewachsen und ich bin zufrieden. Mit Wimperntusche sehen sie wieder ganz toll aus. 




Meine heutigen natürlichen Wimpern


Auch aus zwei weiteren Gründen würde ich mir keine Wimpernverlängerung mehr machen lassen: Erstens sieht eine Wimpernverlängerung nach paar Wochen nicht mehr schön aus und es ist fast peinlich mit ihr herumzulaufen. Mein Kosmetik-Studio war aber oft sehr ausgebucht, sodass das die Terminfindung teilweise schwierig war. Das ist aber individuell und liegt natürlich auch daran, dass ich in einer Großstadt lebe. Man muss immer aufpassen, denn man darf nicht jedes Produkt zum Abschminken verwenden und man muss total vorsichtig mit der Verlängerung umgehen. Ansonsten hat man nicht lang Freude an ihr!

Zweitens oder eher drittens ist es das Geld. Ich bin echt nicht geizig, aber ich habe für die 9 Monate ca. 700 € (Refill Termine + Neubehandlung) ausgegeben. Und das ist eine Menge Geld. Und ja, dafür ist mir das Geld wirklich zu schade - Geld zu bezahlen, dass mit einer scharfen Pinzette an meinen Augen herumgefummelt wird und danach meine Wimpern aussehen wie ein gerupftes Huhn. 


Zudem möchte ich euch noch erzählen, dass eine Wimpernverlängerung wirklich vielen auffällt. Alle Reaktionen waren sehr positiv und die Mädels fanden die Wimpernverlängerng wirklich sehr schön, dennoch merken alle, dass es künstlich ist. Und ich weiß nicht, ob es das ist, was man will. Ich wurde nämlich (ohne Übertreibung) im Lokal oder unterwegs oft angestarrt von Frauen und irgendwann haben sie mich angesprochen. In der Zeit wurde ich wirklich oft angesprochen. Ich bin ein sehr offener Mensch, dennoch war mir das manchmal auch echt unangenehm, denn es waren ja nur Wimpern. 

Wer noch mehr Meinungen hören möchte, die YouTuberinnen Niki und Tara haben ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und darüber ein Video gedreht. Ich verlinke euch die beiden Kanäle: Nikis Kanal und Taras Kanal


Jeder soll natürlich selbst entscheiden, was er mit seinem Körper macht. Ich kann euch aber nur von einer dauerhaften Wimpernverlängerung abraten. Denn ihr macht euch euren schönen Natur-Wimpern kaputt und gibt eine Menge an Geld aus, die ihr wirklich in wichtigere Dinge investieren könnt. Auch wenn es blöd klingt, ihr habt immer einen Fremdkörper an euren Augen, könnt euch nicht die Augen reiben, müsst immer aufpassen. Ich lege zwar Wert auf mein Aussehen, aber ich bin keine Puppe. Ich habe schlichtweg keine Lust immer aufzupassen und vor allem mag ich Natürlichkeit sehr und sie ist mir persönlich das Wichtigste.


Was denkt ihr zum Thema Wimpernverlängerung?


EURE

Kommentare

  1. Danke, dass du nochmal so einen ehrlichen Post verfasst hast. Jetzt weiß ich auch, dass ich mir sdowas nicht machen lassen wollen würde. Immer und immer habe ich hin und her überlegt aber es ist schon besser so. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser ist es, wobei jeder muss es selbst entscheiden :)

      Ganz liebe Grüße, Anne

      Löschen
  2. Ich finde es toll, dass du auch die weniger schönen Seiten von einer Wimpernverlängerung mit uns teilst. Selbst hatte ich schon oft daran gedacht, aber hier in der Schweiz ist das gleich um einiges teurer und alle pasar Wochen hinrennen? Nein danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, dafür ist mein Blog da :)
      Kann ich sowas von verstehen. Ich denke für besondere Anlässe tuen es auch Falsche Wimpern wie die von Ardell oder KISS für 5 € :)

      LG
      Anne

      Löschen
  3. Hallo liebe Anne, ich habe ja lange auf diesen Post gewartet. Ich finde es mega gut, dass du auf das alles aufmerksam machst. Ich muss sagen, dass ich nie Interesse daran hatte, diesem Trend zu folgen, denn ich finde meistens das Ergebnis nicht wirklich schön, da es einfach aussieht, wie ein riesen Fächer auf den Augen. Bei dir geht es noch, da du ein dunkler Typ bist, aber wenn ich so blondierte Bratzen sehe, die also blonde Haare haben und dann aber so schwarze dicke Büschel an den Augen haben - ey das sieht SOOOO scheisse aus. Und ich sehe es auch wie du: Anfangs sieht das Ergebnis sicherlich toll aus, aber spätestens nach 2-3 Wochen, je nach Pflege, sieht es so ausgerupft und unordentlich aus, das finde ich furchtbar.. Und deine Stories mit dem Kleber klingen so furchtbar und unangenehm! Da macht man sich vorher gar keine Gedanken drüber.. Meine beste Freundin hatte sich vor einiger Zeit ihre erste Verlängerung machen lassen und war total zufrieden, nachdem sie ds erste Mal auffüllen war, hatte sie danach eine bakterielle Bindehautentzündung, IHHHH kann ich da nur sagen. Anscheinend haben die in dem Studio irgendwie was verunreinigt, und das, obwohl sie in einem sehr guten Studio war, das auch von vielen berühmten Instagramern aus Köln und Umkreis hochgelobt wurde, aber das Insta inzwischen oft nur noch gekaufter Fake ist, wundert mich auch nicht, denn rückblickend sagte meine Freundin, dass sie sich auch eigentlich gar nicht sooo wohl dort gefühlt hatte, aber Farina (novalanalove, vielleiht kennst du sie, ich hasse sie :D) hat es ja immer so hochgepriesen.. Und der Augenarzt meinte im Endeffekt auch zu meiner Freundin, dass es von den Wimpern kommt und dass der in der letzten Zeit vermehrt solcher Fälle hat..

    Liebe Grüße an dich und P.S.: Du siehst auch ohne die Verlängerung SOO toll aus! :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,
      das kann ich verstehen. Es ist auch nicht jedermanns Sache so lange Wimpern zu haben.

      Ich weiß, was du meinst. Ich erkenne auch bei jeder Frau, die eine Wimpernverlängerung hat, dass es nicht echt ist. Die Geschichte mit deiner Freundin finde ich echt krass. Ich kann mir das aber gut vorstellen. Ich bin da ganz deiner Meinung. Die Unternehmen "kaufen" einfach Blogger und wenn es umsonst ist + Extra Kohle, da kann man ja so einiges gut finden ;) Ich finde die Blogger-Welt mehr als scheinheilig. Daher lese ich fast nur "Oldschool"-Blogs, da muss ich wenigstens nicht immer tausend Werbebanner wegklicken und mir werden Produkte angepriesen, die niemals so gut sind wie behauptet.

      LG
      Anne und vielen lieben Dank :)

      Löschen
  4. Liebe Anne, toll, dass Du das Thema so ehrlich ansprichst. Ich persönlich würde niemals etwas an den Augen benutzen, außer die üblichen Schminkprodukte, da ich viel zu viel Angst hätte, dass was schief geht. Meine Wimpern sind sehr spärlich und ich mag nicht mal eine Wimpernzange verwenden, finde das Gefühl damit total ekelig und einfach nur bäh ^^ da bleibe ich lieber bei den mickrigen Dingern, denn Mascara hilft bei mir auch nicht immer. Dass die Wimpern nach so einer Behandlung abbrechen, habe ich leider schon öfter gehört, das wäre ein weiterer Grund, dass ich sowas nicht annähernd in Erwägung ziehen würde. Hinterher ist man sicher immer schlauer und ich kann sehr gut verstehen, dass Du in der Richtung nichts mehr ausprobieren möchtest. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      vielen Dank. Ich kann das total nachvollziehen. Am Ende war es mir selbst total unangenehm und daher wollte ich auch keine Verlängerung mehr.

      Ich bin mittlerweile froh, dass meine Wimpern ganz gut nachgewachsen sind. Jedoch merke ich bis heute, dass sie noch nicht so dicht sind wie früher, aber das ergibt sich schon mit der Zeit.

      LG
      Anne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar von euch <3
Auf eure Kommentare antworte ich in der Regel über die Antwortfunktion.

Lieben Gruß Anne

Mein Instagram-Account

Beliebte Posts