Aktueller Lesemonat | Meine Bücher Top & Flops

Hallo ihr Lieben. Ich möchte euch heute einige Bücher zeigen, die ich in den letzten Monaten gelesen haben. 




Mord im Orient Express | Agatha Christie
Verlag: Atlantik Verlag 
Hier kommt ihr zum Buch


Klappentext:
"Nach einigen Mühen hat Hercule Poirot ein Abteil im Kurswagen Istanbul - Calais des Luxuzugs ergattert. Doch auch jetzt ist ihm keine Ruhe vergönnt. Ein amerikanischer Tycoon ist ermordet worden, der ganze Zug ist voller Verdächtiger. Und der Mörder könnte jederzeit wieder zuschlagen. Eine Aufgabe, wie gemacht für den Meisterdetektiv."

Wie ich es fand: Als der Kinostart für das Remake zum "Mord im Orient Express" näher rückte, war es für meinen Freund und mir klar, dass wir den Film sehen möchte. Ich wollte aber unbedingt das Buch – also die Grundlage zum Drehbuch – dazu lesen, was 1930 von Agatha Christie geschrieben hat. Obwohl das Buch so alt ist, ist die Sprache gut verständlich. Es gibt zwar Wörter die nicht mehr in unseren Alltagssprachgebrauch fallen, aber die kennt man oft trotzdem.

Das Buch ist spannend und hat mir sehr gut gefallen. Ich finde diese Geschichte faszinierend und es ist einer der erster Krimis, die die Menschheit begeistert hat. Der Detektiv Poirot ist klasse und die verschiedenen Charaktere interessant. Wer hier einen Krimi erwartet, wie es heutige Krimi-Geschichten bieten, ist hier falsch. Es ist eher eine subtile Spannung mit einem verblüffenden Ende, das ich nicht so vorhergesehen habe. Übrigens gefällt mir das Buch sehr viel besser als der Film, der momentan noch in den Kinos läuft. Denn der hat es nicht geschafft mich zu überzeugen.




Vierundzwanzig Stunden | Guillaume Musso
Verlag: Pendo
Hier kommt ihr zu dem Buch


Klappentext:
"Lisa und Arthur sehen sich nur ein Mal im Jahr. Sie verbringt ihr Leben damit, auf ihn warten. Er setzt seines aufs Spiel, um sie zu finden ..."

Wie ich es fand: Von dem Autor Musso stammt mein Lieblingsbuch. Das könnt ihr hier nochmal nachlesen. Daher wollte ich unbedingt noch ein Buch von ihm lesen. 
Das Buch hat wieder eine sehr schöne Sprache, wie ich es von Musso gewöhnt bin. Zudem gefällt mir das vor jedem Kapitel ein tolles Zitat von ihm gewählte wurde.


Die beiden Hauptcharaktere sind mir allerdings so unglaublich unsympathisch gewesen, besonders der weibliche Part. Ich mag solche Frauen solcher Art nicht im privaten Leben und konnte dementsprechend wenig mit den Charakteren anfangen. "Vierundzwanzig Stunden" spielt in zwei verschiedenen Zeiten und hier taucht für mich auch das große Problem auf. Das Buch von Musso wird unverständlich und es ist glaube ich das erste Buch, wo ich das Ende nicht verstanden habe. Denn die beiden Zeiten haben nicht mehr zueinander gefunden. Ich habe das Ende wirklich versucht zu verstehen und auch mehrmals nochmal gelesen – die Seiten davor ebenfalls. Leider war das einfach frustrierend. Ich habe auch bei sämtlichen Rezensionen gelesen, dass andere das Ende auch nicht verstanden haben. Ich habe zwar eine Vermutung, aber das vermutliche Ende und das Buch an sich sind einfach nicht gut. Daher kann ich hier keine Empfehlung aussprechen.




Light between the oceans (Liebe zwischen den Meeren) | M.L. Stedman
Verlag: Blanvalet
Hier kommt ihr zum Buch:


Klappentext:
"Australien 1920. Als Tom Isabel zum ersten Mal sieht, ahnt er noch nicht, dass sie sein Schicksal verändern wird. Doch er weiß, dass er für diese Frau alles tun würde. Sechs Jahre später - die beiden sind nun glücklich verheiratet und leben auf der einsamen Insel Janus Rock- strandet an der Küste ein Ruderboot. An Bord: die Leiche eines Mannes - und ein zappelndes Baby. Sofort schließt Isabel das kleine Mädchen in ihr Herz, und gegen Toms anfängliche Bedenken nehmen sie das Kind als ihr eigenes an. Doch als sie aufs Festland zurückkehren, müssen sie erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat..."

Wie ich es fand: Ich habe es mit spontan am Stuttgarter Hauptbahnhof gekauft und nie bereut. Ich ahnte gleich, dass die Geschichte mehr ist als eine seichte Lovestory. Und das ist sie. Drama und Emotion pur. Ich habe selten ein Buch gelesen, was mich so bewegt hat und die Charaktere mir auch so gefallen haben.

Janusz und Isabel sind ganz tolle Charaktere genauso wie Hanna und Lucy im Buch. Sie haben viel Tiefgang und man kann mit jedem Charakter mitfühlen. Man hadert auch mit seinem eigenen Gewissen: Was hätte ich in der Situation getan? Wie wäre meine Entscheidung ausgefallen? Das Buch von M.L. Stedman bietet unglaublich schöne Bilder, eine spannende und zugleich moralisch anspruchsvolle Geschichte, daher kann ich es nur empfehlen. Zu dem Buch "Light between the oceans" gibt es mittlerweile auch den gleichnamigen Film. Dort spielen Isabel Vikander (The Danish Girl) und Michelle Fassbender (The Counseller) die Hauptrollen. Den möchte ich mir auch unbedingt ansehen.

Fazit: Von den drei Büchern gefällt mir am besten "Light between the oceans", weil es eine Geschichte ist zwischen Liebe, Moral und Schuld. Sie bleibt berührend bis zum Schluss und ist mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben. Auch finde ich den Klassiker "Mord im Orient Express" gut, denn es ist einer der ersten Krimis und dieser Fall von Poirot hat es in sich. Ein Flop war leider für mich das Buch "Vierundzwanzig Stunden" von Guillaume Musso. Ich fand es sehr verwirrend geschrieben und habe das Ende nicht verstanden. Wobei ich Musso als Autor ansonsten gut finde.


Welche Bücher habt ihr gelesen? Welche könnt ihr mir empfehlen?

Kommentare

  1. Ich habe schon soo lange nicht mehr gelesen... Ich wünsche dir einen entspannten Abend 😘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magst du es nicht oder findest du keine Zeit dafür? Ich finde leider auch etwas zu selten Zeit dafür :(

      Ich wünsche dir ein schönes WE!

      Löschen
  2. Ich lese ja sehr gern Bücher und finde solche Beiträge daher klasse. :) Ich kenne keines deiner Bücher aber ich habe mir deinen Beitrag mal abgespeichert. Danke! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch <3 :)
      Danke für dein liebes Feedback!

      Löschen
  3. Liebe Anne,
    hach Mensch, ich komme zur Zeit kaum noch zum lesen und das obwohl jetzt der neueste Band von Jojo Moyes bei mir liegt...ich hoffe dass ich bald wieder dazu komme. Mord im Orientexpress habe ich auch gelesen :)

    Liebste Grüße
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therese,
      ich leider auch nicht :( Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen des neues Buches.
      Und wie findest du das Buch?

      Lieben Gruß
      Anne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar von euch! Auf eure Kommentare antworte ich in der Regel über die Antwortfunktion.

Bitte beachte zudem die neue Datenschutz-Grundverordnung, die ab dem 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.Mit dem Absenden eines Kommentars sowie bei dem Abonnieren von Folgenkommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.

Mein Instagram-Account

Beliebte Posts