Vergleich | beautyblender vs. real techniques sponge

Hallo zusammen. Es gibt im Bereich eine sehr häufige Frage: Welcher Sponge zum Foundation-Auftrag ist besser – der beautyblender oder der Sponge von real techniques (RT)?

Nun, ich werde heute beide miteinander vergleichen und die Frage aus meiner subjektiven Sicht beantworten.



Vergleich: Original beautyblender vs. Miracle Complexion Sponge real techniques

Optik, Preis & Beziehbarkeit
Der erste Unterschied fängt bereits bei der Optik an. Der beautyblender sieht wirklich aus wie ein Ei und hat eine sehr feine Spitze nach oben hin. Der Sponge von real techniques hat oben auch eine feinere Spitze, nicht so wie beautyblender, jedoch trotzdem präzise und hat unten eine abgeflachte Seite. Den beautyblender gibt es in verschiedenen Farben für jeweils andere Zwecke. Der originale für Foundation ist aber pink. Der Sponge von real techniques ist orange. Optisch finde ich beide in Ordnung, wobei mir das pink schon besser gefällt.


Zwischen dem Preis liegen fast Welten, während der beautyblender 20 € kostet, wenn es nicht gerade ein Angebot bei Amazon gibt, kostet der Sponge von real techniques schlanke 5,95 €. Im Doppelpack meistens sogar für 9,95 € bei Amazon.

Beide kann man aber leicht beziehen, sowohl in den Geschäften als auch online. Wie gesagt, über Amazon und unzähligen Beauty-Shops erhält man beide Schwämme. Zudem kann man sie auch beim dm und Müller kaufen.




Anwendung und Ergebnis
Beide Schwämme müssen natürlich angefeuchtet werden. Das sage ich jetzt nicht ohne Grund, denn es gibt Mädels, die sich bei mir beschweren, dass ein Sponge nichts bringt. Bei der Frage, ob sie ihn denn angefeuchtet haben, sagen sie nein. Auch in eurem Interesse solltet ihr die Schwämme bitte nur angefeuchtet verwenden.


Den Original beautyblender besitze ich gar nicht so lange. Ich habe ihn mir durch einen Gutschein gegönnt, denn ansonsten wäre ich nicht bereit den Preis zu bezahlen. Der beautyblender funktioniert bei mir gut. Er verteilt die Foundation gleichmäßig und das Ergebnis ist eher glowy, dennoch deckend je nachdem welche Foundation man verwendet. Durch die feine Spitze arbeitet der beautyblender etwas präziser als der Sponge von real techniques – gerade beim Concealer und bei der "Baking"-Methode. Was mich hier stört: Er schluckt extrem viel Produkt. Allerdings bin mir bei meinem Exemplar nicht sicher, ob ich ein Montagsprodukt erwischt habe, denn ich finde ihn nicht so toll, wie viele ihn finden. Dazu aber später mehr.

Den Miracle Complexion Sponge finde ich 1A. Super Auftrag, super Ergebnis und tolles Finish. Das Finish ist mit dem beautyblender definitiv zu vergleichen. Allerdings ist der Auftrag viel besser als mit dem beautyblender, da er noch weicher ist. Auch der Sponge von RT schluckt Produkt, jedoch nicht so viel wie der beautyblender.



Reinigung und Haltbarkeit
Was mich am beautyblender stört ist, dass er bei mir härter ist. Er lässt sich bei mir zudem nicht richtig reinigen. Die Make-up Verfärbungen sind immer noch zum Teil drauf und ich habe immer das Gefühl, dass ich ihn ewig sauber machen muss. Da ich den beautyblender noch nicht so lange habe. kann ich zum Punkt Haltbarkeit nichts sagen. Bis jetzt ist alles gut nach ca. 3 Monaten, wo er bei mir in Verwendung ist.


Der Sponge von RT lässt sich besser auswaschen und man braucht auch nicht so lange für die Reinigung. Wenn er älter wird (nach mehreren Monaten) verhält er sich ähnlich wie der beautyblender und wird augenscheinlich auch nicht mehr richtig sauber. Zudem saugt er dann auch mehr Produkt auf. Ein Sponge von RT hält ein gutes halbes Jahr, vielleicht auch mal länger, aber so war bei mir der Durchschnitt. Das wären dann pro Jahr ca. 10-12 Euro (je nachdem, wo man ihn kauft).


Welchen Sponge finde ich besser? 
Ganz klar den Miracle complexion Sponge von real techniques. Der Preis von ca. 6 Euro ist fair und er macht einen hervorragenden Job. Der Sponge ist weich, sehr gut im Auftrag und mit ihm kann sowohl Foundation auftragen als auch Puder oder Cremeprodukte. Der beautyblender sieht optisch zwar besser aus, wenn das auch Geschmackssache ist. Auch ist die feine Spitze ein Pluspunkt, denn man kann mit ihm noch präziser arbeiten – gerade beim "baken". Allerdings sehe ich den Preis von 20 Euro kritisch, da er sich bei mir schwer reinigen lässt und sehr viel Produkt schluckt. Daher gewinnt für mich der Sponge von RT.






Jetzt seid ihr an der Reihe: Was bevorzugt ihr den beautyblender oder den Sponge von real techniques?


Kommentare

  1. Liebe Anne,
    dein Fazit überrascht mich dann jetzt doch, da ja wirklich ALLE von dem Original Beautyblender schwärmen. Ich besitze nur den von Real Techniques, war bis jetzt auch nie bereit so viel Geld dafür auszugeben und ich bin mega zufrieden mit dem von Real Techniques, ich finde da kann man absolut nicht meckern!

    Liebste Grüße,
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Therese,
      mich hat es selbst überrascht. Ich kann dir nur raten: Belasse es auch dabei, der von RT ist so gut. Da braucht man nicht unbedingt einen beautyblender.

      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  2. Liebe Anne,

    danke dir für diesen Post! Ich habe schon so oft gehört, dass der Beautyblender so gut sein soll, aber wie du schon sagst: 20 Euro sind einfach zu viel dafür, weshalb ich bis heute gezögert habe, ihn mir zuzulegen. Du hast mir nun quasi die Entscheidung abgenommen :D und ich werde mir den Sponge von real techniques mal genauer ansehen. :)

    Ganz liebe Grüße
    Irina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar von euch! Auf eure Kommentare antworte ich in der Regel über die Antwortfunktion.

Bitte beachte zudem die neue Datenschutz-Grundverordnung, die ab dem 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.Mit dem Absenden eines Kommentars sowie bei dem Abonnieren von Folgenkommentaren stimmst Du der Speicherung personenbezogener Daten zu.

Mein Instagram-Account

Beliebte Posts